Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Landratsamt Dillingen  |  E-Mail: poststelle@landratsamt.dillingen.de  |  Online: http://www.landkreis-dillingen.de

Schrift­größe

 

Landratsamt Dillingen a.d.Donau

Große Allee 24 (Hauptgebäude)
89407 Dillingen a.d.Donau
Tel.: 09071 51-0
E-Mail: poststelle@landratsamt.dillingen.de


externer Link im neuen Fenster: Metropolregion München
Letzte Änderung:
18.08.2017
Homepage der Firma PiWi und Partner

Wappen für Presseberichte

Dillinger Lehrkrankenhaus erfolgreich: Wieder neue junge Mediziner für Dillingen!

Es ist wieder soweit: Auch in diesem Semester haben sich fünf Medizinstudierende für das Ausbildungskonzept Allgemeinmedizin Dillingen, die medizinische AKADemie entschieden. Zwei sind schon im vorigen Tertial gekommen, so dass die Unterkunft auf dem Klinikgelände einem Ausbildungscampus gleicht. Die Studenten lernen zusammen, tauschen Erfahrungen aus. Fallberichte werden mit Fachärzten durchgesprochen und die Lehrvisiten reflektiert. Aber die jungen Mediziner kochen auch zusammen, gehen gemeinsam ins Kino und verabreden sich zu Radtouren. Und entwickeln dabei eine ganz eigene Bindung an den Landkreis. Gleich am dritten Tag ihrer Ausbildung in Dillingen haben sie heute die engagierten Hausärzte des Landkreises getroffen, die sie als persönliche Mentoren beim Einstieg in die Medizin begleiten.

 

Landrat Leo Schrell freut sich über die hervorragende Entwicklung des Lehrkrankenhauses, zu dessen Betrieb die Kreiskliniken Dillingen-Wertingen gGmbH einen wichtigen Beitrag leisten. „Die kommunale Trägerschaft zahlt sich aus“, betont Schrell. So würden Klinik sowie niedergelassene Haus- und Fachärzte gleichermaßen vom Ausbildungserfolg profitieren und damit die wohnortnahe Patientenversorgung sichergestellt.

Die Initiatorin und Lehrkoordinatorin des Projekts, Chefärztin Dr. Ulrike Bechtel, Abteilungsleitung Innere Medizin am Lehrkrankenhaus St. Elisabeth, berichtete vom Empfang beim Bundespräsidenten. Er würdigte das innovative Ausbildungskonzept Allgemeinmedizin Dillingen AKADemie als deutschlandweites Leuchtturmprojekt für seine erfolgreiche Ausbildung von jungen Ärztinnen und Ärzten zu Hausärzten im ländlichen Raum.

 

Die Fachärzte im Dillinger Lehrkrankenhaus sind dafür eng vernetzt mit dem Institut für Allgemeinmedizin der Technischen Universität München unter der Leitung von Prof. A. Schneider und den im Landkreis niedergelassenen Haus- und Fachärzten. Gemeinsam gestalten die erfahrenen Ärzte in moderner Medizindidaktik und mit der eigenen Begeisterung eine Ausbildung, die Modellcharakter hat. „Lohnt sich dieser Aufwand?“, werden die Mediziner immer wieder gefragt.

 

Die Antwort ist messbar und überzeugend: 44 Studierende haben inzwischen das studentische Ausbildungsangebot der medizinischen AKADemie Dillingen wahrgenommen. 21 bereits approbierte Ärzte (s. Infokasten) werden aktuell in der medizinischen AKADemie in fünf Jahren zu Fachärzten für Allgemeinmedizin weitergebildet. Die Hälfte arbeitet bereits in den Arztpraxen des Landkreises. Acht davon hatten schon das Praktische Jahr (PJ) ihres Medizinstudiums im Ausbildungsprojekt Dillingen absolviert.

 

Auch aktuell haben sich wieder zwei junge Mediziner nach Abschluss des Praktischen Jahres (PJ) in der AKADemie für den Einstieg in den Arztberuf im Landkreis Dillingen entschieden: Simone Janz hat als Studentin der TU München das Tertial Innere Medizin am Lehrkrankenhaus Dillingen absolviert. Auch das allgemeinmedizinische Tertial in der Praxis Johannesstraße in Lauingen hat sie überzeugt. Ihr Staatsexamen hat sie nach dieser guten Vorbereitung mit Bravour bestanden. Und als approbierte Ärztin bleibt sie dem Landkreis treu: „Während meines Praktischen Jahres habe ich ein sehr nettes, kollegiales Ärzteteam kennengelernt und wäre gerne ein Teil davon.“  Am 1. März hat sie ihre Weiterbildung zur Fachärztin für Allgemeinmedizin in der chirurgischen Abteilung der Kreisklinik Wertingen aufgenommen.

 

Auch Sebastian Völkl aus der Universität Würzburg war für das gesamte Praktische Jahr als Medizinstudent in Dillingen. Sein allgemeinmedizinisches Tertial absolvierte er in der Praxis von Dr. Alexander Zaune. "Dillingen ermöglicht mir eine Ausbildung, die in ihrer Vielfalt, Wissensvermittlung und Transparenz herausragend ist“, sagt der junge Arzt überzeugt. „Wenn es das Ziel ist, selbstständige, praktisch gut ausgebildete, entscheidungsfreudige und empathische junge Allgemeinärzte im ländlichen Raum zu gewinnen, dann ist das genau der richtige Weg." Es war für ihn Ehrensache nach erfolgreichem Staatsexamen als Arzt zurück in den Landkreis zu kommen. Die ersten Sporen auf dem Weg zum Hausarzt verdient er sich gerade in der Inneren Abteilung der Kreisklinik Dillingen bei der Initiatorin des Projekts, Chefärztin Dr. Ulrike Bechtel.

 

 

Infokasten: der lange Weg vom Abitur zum Hausarzt

 

Zeit

Inhalt

Ort

Schule  

12-13 Jahre

Abitur

Gymnasium

Wartezeit .....?

 

 

Numerus clausus 1.0!

Studium

 

6 Jahre

5 Jahre Medizinstudium

 

Universität

6. Jahr Medizinstudium

= Praktisches Jahr PJ

Lehrkrankenhaus und Lehrpraxen

oder Universität

Staatsexamen

Approbation als Arzt

Weiterbildung

zum Facharzt für Allgemeinmedizin

 

5 Jahre

18-36 Monate stationäre Basisweiterbildung

Krankenhaus

Bis zu 24 Monate

Wahlfächer z.B. Kinderheilkunde, Hautarzt, Orthopädie, Neurologie

18-24 Monate Allgemeinmedizin

Hausarztpraxis

Facharztprüfung Allgemeinmedizin

nach 5 Jahren Weiterbildung

Hausarzt mit Kassensitz

 

Patientenversorgung

Hausarztpraxis

 

 

 

 

 

 Grossansicht in neuem Fenster: Lehrkrankenhaus neue Mediziner in Dillingen

 

Neue Medizinstudierende haben ihre Ausbildung am Lehrkrankenhaus Dillingen begonnen und in der Praxis Dres. med. Münch und Roller ihre Mentoren getroffen.

 

 

Dillingen, a.d.Donau, 17.05.2017

Peter Hurler, Pressesprecher

Tel.Nr. 09071 / 51 - 138

 

drucken nach oben