Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Landratsamt Dillingen  |  E-Mail: poststelle@landratsamt.dillingen.de  |  Online: http://www.landkreis-dillingen.de

Schrift­größe

 

Landratsamt Dillingen a.d.Donau

Große Allee 24 (Hauptgebäude)
89407 Dillingen a.d.Donau
Tel.: 09071 51-0
E-Mail: poststelle@landratsamt.dillingen.de


externer Link im neuen Fenster: Metropolregion München
Letzte Änderung:
15.01.2018
Homepage der Firma PiWi und Partner

Wappen für Presseberichte

Landkreis Dillingen prämiert 26 besonders gelungene Maßnahmen der Denkmal- und Ortsbildpflege

Der Neubau eines Einfamilienwohnhauses im schwäbischen Baustil durch die Eheleute Broersen in Oberliezheim sowie die Sanierung und grundlegende Wiederherstellung des Hauptgebäudes und des Maschinenhauses der Donau-Stadtwerke Dillingen-Lauingen haben eines gemeinsam: Beide Maßnahmen wurden vom Landkreis Dillingen im Rahmen des diesjährigen Denkmalwettbewerbs als herausragende Objekte ausgezeichnet.

 

Landrat Leo Schrell betonte bei der Preisverleihung, dass beide Objekte beispielgebend für vorbildliches Bauen und Gestalten nach historischen Vorbildern einerseits und das Bewahren alter Bausubstanz mit identitätsstiftendem Charakter andererseits seien.

 

Bereits zum 32. Mal seit 1979 hat der Landkreis den Denkmalwettbewerb ausgelobt. Die Liste der insgesamt 26 Preisträger reicht dabei von der Gestaltung einer barocken Gartenanlage über den Neubau von Wohnhäusern im schwäbischen Baustil, die Sanierung historischer und ortsbildprägender Gebäude sowie die Renovierung einer Lourdesgrotte und eines ehemaligen Kuhstalls mit böhmischem Gewölbe bis hin zur Sanierung eines barocken Grabsteins und eines Fachwerkhauses.

 

„An der Vielfalt der eingereichten Maßnahmen wird das reiche und vielfältige kulturelle und kulturlandschaftliche Erbe unseres Landkreises mehr als deutlich, das es zu bewahren gilt“, sagte der Landrat. Er dankte deshalb allen Maßnahmenträgern für den hohen persönlichen Einsatz zum Erhalt denkmalgeschützter Objekte, die in hohem Maße die regionale Identität eines Dorfes, einer Stadt oder auch der ganzen Region auszeichnen.

 

Als sinnvolle Ergänzung zum Denkmalwettbewerb sieht Schrell den vom Kultur- und Sportausschuss in diesem Jahr beschlossenen Wettbewerb „Zeitgemäßes Bauen“ an, der erstmals im Jahr 2018 ausgeschrieben wird und vor allem die Aspekte Nachhaltigkeit, Ökologie, Gestaltung und Innovation würdigen soll.

 

Über die ausgezeichneten Maßnahmen kann sich die Bevölkerung anhand einer im Lichthof des 1. Obergeschosses des Landratsamtes noch bis Jahresende aufgebauten Fotoausstellung einen Eindruck verschaffen.

 

26 vorbildliche und gelungene Maßnahmen der Denkmal- und Ortsbildpflege wurden im Rahmen des Denkmalwettbewerbs ausgezeichnet.

Grossansicht in neuem Fenster: Denkmalwettbewerb 2017 (1)Landrat Leo Schrell (rechts) mit den Maßnahmenträgern.

 

 

 

 

 

 

 

Im Rahmen der Preisverleihung wurde die Sanierung und grundlegende Wiederherstellung des Hauptgebäudes und des Maschinenhauses der Donau-Stadtwerke Dillingen-Lauingen sowie der Neubau eines Einfamilienhauses im schwäbischen Baustil in Oberliezheim als herausragende Objekte gewürdigt.

 

Grossansicht in neuem Fenster: Denkmalwettbewerb 2017 (2)Im Bild von links: Oberbürgermeister Frank Kunz und Bürgermeister Wolfgang Schenk (Donau-Stadtwerke Dillingen-Lauingen), Bernadette und Gerd Broersen (Oberliezheim) sowie Landrat Leo Schrell.

 

 

 

 

 

Dillingen a.d.Donau, 13. Dezember 2017

Peter Hurler, Pressesprecher

Tel.Nr. 09071/51-138

 

 

 

drucken nach oben